Die 70er Jahre sind wieder da

posted on Juli 6, 2012 in Deko,Retro

Schon seit Längerem hat er Einzug in Wohn-, Schlaf und Esszimmer gehalten: der Retro-Stil. Eigentlich bedeutet „Retro“ soviel wie „zurück“ – und zwar zurück in die Vergangenheit. Bei diesem Einrichtungsstil werden Stilelemente aus vergangenen Epochen aufgegriffen – meist sind es die 50er, 60er und 70er Jahre. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Einrichtung dieser Jahrzehnte einfach kopiert wird. Vielmehr geht es beim Retro-Stil darum, moderne mit vergangenen Elementen zu mischen.

Aber welche Elemente sind typisch für den Retro-Stil?

Fröhlichkeit und Unbeschwertheit war die Devise einer ganzen Generation in den 60er- und 70er Jahren – das spiegelt sich natürlich auch in der Einrichtung wieder. Organische Formen, knallige Farbe, Kontraste, auffällige Muster und natürlich Blumen sind obligatorische Bestandteile des Retro-Stils – ganz im Sinne der Generation Flower Power. Geschwungene Stühle, Nierentische sind die wohl bekanntesten Möbelstücke aus dieser Zeit.

Damit es im eigenen Heim nicht zu bunt wird, sollte man bei der Einrichtung einige Regeln beachten. Für jeden Raum sollte eine Grundfarbe gewählt werden. Einfarbige, möglichst dezente Möbelstücke und Accessoires (in der Grundfarbe) können dann mit auffälligen Farben und Mustern kombiniert werden. Bei der Farbauswahl sind keine Grenzen gesetzt. Fast alles kann miteinander kombiniert werden. Man kann zum Beispiel auf eine einfarbige Wand gekonnt Kontraste mit den für die 70er Jahre typischen, bunten Kunstdrucke setzen. Ein Dekokissen mit auffälligem Blumenmuster bringt Farbe auf ein unifarbenes Sofa. Ein Vorhang mit buntem Streifenmuster ist ein echter Hingucker in einem ansonsten dezent gehaltenen Raum. Es gibt unzählige Möglichkeiten, mit Retro-Elementen einen Raum optisch aufzuwerten, besonders Wohnaccessoires eignen sich hervorragend dazu. Und auch im Schlafzimmer kann der Retro-Stil so Einzug halten – mit Vorhängen oder Teppichen mit Blumen- oder auffälligen Streifenmustern. Natürlich gibt es auch Bettwäsche im passenden Design – der große Vorteil: wenn man sich an dem Muster satt gesehen hat, kann man die Bettwäsche ganz einfach wechseln.

Die Hersteller von Wohntextilien, Möbeln und Dekorationen haben schon lange auf diesen Trend reagiert und bieten Produkte im Retro-Stil im Überfluss an. Richtige Hingucker sind jedoch original Teile aus den 50er, 60er und 70er Jahren. Manche haben das große Glück auf dem Dachboden noch richtige Klassiker zu finden – für alle anderen ist der nächste Flohmarkt die richtige Anlaufstelle.

Neues Design fürs Kinderzimmer

posted on Februar 29, 2012 in Allgemeines

(c) pinkmilk

 

Kennt ihr das? Irgendwann braucht auch ein Kinderzimmer frisches Design! Viel zu viel Krams hat sich inzwischen angesammelt und muss endlich hübsch verstaut werden, und auch die frühkindlichen Spielsachen wie Rasseln oder Bausteine haben so langsam ausgedient. Im Dschungel von Hello Kitty, Prinzessin Lillifee und Co ist es aber gar nicht so einfach, wirklich stilvolle Sachen fernab des Kitschs zu finden. Wer diese Herausforderung sucht, kann also nur hoffen, dass die Kinder wenigstens mit Mama und Papa einer Meinung sind und ebenfalls Lust auf originelle, farbenfrohe Wohnaccessoires und Spielsachen haben.

(c) pinkmilk und Donna Wilson

 

Wir behaupten ja, wenn sie es sehen, werden sie es zauberhaft finden – man muss Kindern nur eine Alternative zu den TV-Kommerzprodukten bieten – das ist wie mit Obst und Süßigkeiten. Und wenn man sich einmal die Zeit nimmt, das Netz nach tollen Anbietern zu durchforsten, wird man doch bald fündig. Mit einer breiten Mischung aus Wohnaccessoires und Spielzeug ist zum Beispiel das Angebot von pinkmilk – dem Onlineshop für Mütter und Kinder – ganz interessant. Und in puncto Decken und Kissen ist Donna Wilson ein sehr guter Griff – für ihre ungewöhnlichen Designs, inspiriert von der Natur, muss man die Textilkünstlerin einfach lieben. Den Produkten von pinkmilk und Donna Wilson ist der Hingucker-Charakter gemein – das Donna Wilson-Regenwolkenkissen oder die Häkel-Gitarre von anne-claire petit über pinkmilk.de sind ein schönes Beispiel dafür.

Gutes Design für Kinder bietet auch die Plattform kidsmodern. Wer hier auf die Suche geht, wird garantiert fündig. Unter anderem sind renommierte Möbeldesigner wie Eero Aarnio, Javier Mariscal und El Ultimo Grito vertreten. Witzig und äußerst originell sind auch die Holzspielsachen von Kay Bojesen, die schon seit 1932 in Dänemark produziert werden. Auf kidsmodern.com kann man die Produktanzeige auch nach Designern sortieren lassen, so entdeckt man auf einen Blick viele interessante Persönlichkeiten und ihre Meisterwerke – probiert es aus!

Die Auswahl an Badewannen und Duschkabinen ist groß

posted on November 3, 2011 in Allgemeines

Wer sein Bad renovieren möchte, steht natürlich erst einmal vor der Aufgabe, das passende Mobiliar für diesen Raum auszusuchen. Je nachdem, wie viel Geld für die Renovierung zur Verfügung steht, sollte man ein Fachgeschäft oder einen Baumarkt aufsuchen, um Badewannen oder Duschkabinen anzuschauen.

Vor dem Kauf einer Duschwanne gibt es natürlich einiges zu beachten. So muss zum einen natürlich die Größe passen. Der Raum sollte also genauestens ausgemessen werden. Wichtig ist auch darauf zu achten, auf welche Seite die Tür aufgeht und wo sich möglicherweise ein Fenster befindet. Dies muss bei der Planung für den Standort einer Duschwanne beispielsweise berücksichtigt werden. Wenn man dann in etwa weiß, wo eine Duschkabine stehen soll, geht es an die konkrete Auswahl. Geht man einmal die Sanitärabteilung eines Baumarktes durch, wird sich der eine oder andere sicherlich wundern, wie viele verschiedene Duschkabinen es gibt. Sie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Größe und des verwendeten Materials. Manche sind eckig, andere halbrund. Wieder andere haben einen recht hohen Sockel, andere sind sehr flach. Doch damit nicht genug. Auch die Wände einer solchen Kabine unterscheiden sich stark. Manche sind zum Schieben, andere funktionieren hingegen wie eine Tür. Es gibt Modelle aus Plexiglas oder echtem Fensterglas. Dieses kann ganz durchsichtig oder auch aus Milchglas sein.

Um bei der ganzen Auswahl nicht den Überblick zu verlieren, ist es sinnvoll, sich vorher Gedanken zu machen, welche Art es ungefähr sein soll. Dabei spielt natürlich auch die Größe des Raumes wieder eine entscheidende Rolle. Ähnliches gilt auch, wenn man sich in die Abteilung mit den Badewannen begibt. Auch hier gibt es viele Modelle, die eine Auswahl erschweren. Leichter wird es, wenn man sich im Vorfeld überlegt, welche Größe in Frage kommt. Dann kann man gezielter suchen und hat nur noch weniger Modelle zur Auswahl. Natürlich spielt bei einer Badewanne aber auch der Komfort eine gewichtige Rolle. Eine Wanne mit Whirlpoolfunktion sorgt zwar für noch mehr Entspannung, allerdings sind diese auch etwas kostspieliger.

Designerleuchten für den Herbst 2011

posted on Oktober 6, 2011 in Allgemeines

Die langen Sommertage sind längst passé und trotz der sonnigen Herbsttage kommt wir nicht drumherum, festzustellen, dass es abends schon wieder sehr früh dunkel wird. Wenn sich der Sommer verabschiedet hat, wird die Innenraumbeleuchtung wieder zum wichtigen Stimmungsmacher in den eigenen vier Wänden. Moderne Leuchten sorgen längst nicht mehr nur für die künstliche Erhellung bei zu wenig Tageslicht. Lampen und Leuchten erzeugen im Wohnbereich Stimmung und Atmosphäre und sorgen somit bei der richtigen Auswahl für einen ausgeglichen physischen und psychischen Haushalt. Mit der passenden Beleuchtung tauchen Sie Ihren Wohnraum in den Abendstunden in ein angenehmes Ambiente. Auch triste Herbst- und Wintertage lassen sich mit einer optimalen Beleuchtung angenehm erleben.

Das Geheimnis – indirekte Beleuchtung

Lampen und Leuchten dienen auch in diesem Herbst immer öfter als Wohnaccessoires. Das Design ist mindestens so entscheidend wie die Art der Beleuchtung. Moderne Leuchten sorgen nicht nur für eine ideale künstliche Beleuchtung, sondern schmücken den Wohnraum auch mit ihren Designs. Die neue Zauberformel für eine optimale Beleuchtung ist die Kombination aus direkter und indirekter Beleuchtung. Besonders indirekte Leuchten sorgen für das gewisse Etwas im Wohnambiente. Sie versprühen mit ihren angenehmen Farbspektren Ruhe, Entspannung und Geborgenheit.

Durch Licht das Leben entdecken

Viele Menschen unterschätzen den Einfluss der künstlichen Beleuchtung auf das eigene Wohlbefinden und finden nicht das richtige Maß für die optimale Beleuchtung. Zu hell oder zu dunkel sind viele Räumlichkeiten beleuchtet, aber die optimalen Verhältnisse liegen wie so oft in der goldenen Mitte. Dies kann mit Hilfe von indirekten Leuchten erreicht werden, denn sie stellen eine homogene Beleuchtung bereit. Auf der Suche nach der passenden Lampe ist das Internet zu einem professionellen Ratgeber geworden. www.moebel-profi.de oder andere Plattformen erleichtern das recherchieren und die Kaufentscheidung.

Der persönliche Eye-Catcher vor der Tür

posted on September 14, 2011 in Allgemeines

Jeder kennt sie – personalisierte Fotoprodukte wie Tassen, T-Shirts oder Dosen. Solche Produkte ermöglichen es, Alltagsgegenstände persönlicher zu gestalten und werden auch gerne als Geschenk verwendet. Die meisten solcher Fotoprodukte sind jedem bekannt, doch eine noch unbekanntere ausgefallenere Form eines persönlichen Wohnaccessoires ist eine individuelle Fußmatte!

Da die Fußmatte das Erste ist, was Besucher zu Gesicht bekommen, kann durch eine persönlich gestaltete Fußmatte ihr Eingang zum Blickfang werden. Auf mymat.de kann eine solch außergewöhnliche Matte selbst gestaltet werden. Der Mattendesigner ist einfach zu bedienen und es wird nur wenig Zeit benötigt, um eine eigene Matte zu entwerfen. Dabei können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen, denn beim Mattenentwurf können Sie viel mehr mit einbringen als nur Ihre Lieblingsfarbe. Persönliche Texte, Schriftarten und –Größen, Grafiken und Fotos können verwendet werden. Mymat.de bietet jedoch auch Vorlagen im Mattendesigner, die Sie Ihren Vorstellungen anpassen können oder Standardmatten im Shop, falls Sie sich noch nicht schlüssig sind, wie Ihre individuelle Matte aussehen soll. Es ist also garantiert für jeden etwas dabei!

Außerdem sind die Fußabstreifer von mymat.de nicht nur individuell gestaltet, sondern weisen auch eine hervorragende Qualität auf. Dadurch, dass die Fußmatten sehr dünn sind, liegen sie flach auf und rutschen nicht. Des Weiteren lässt sich eine Fußmatte von mymat.de sogar in der Waschmaschine waschen, so dass sie lange schön bleibt. Farbechtheit wird garantiert. Die Matte kann bis zu 100 Mal gewaschen werden und die Farben bleiben kräftig und schön.

Wenn Sie also nicht nur in Ihren eigenen vier Wänden, sondern auch schon davor mit einem ganz persönlichen Hingucker bei Ihren Besuchern punkten wollen, ist eine Fußmatte von mymat.de genau das Richtige für Sie. Begrüßen Sie Ihre Gäste, wie Sie es möchten!

Der Esstisch beim Umzug

posted on in Allgemeines

Jeder kennt ihn, den lästigen Umzug. Das Packen der Kisten und Kartons in der alten Wohnung, das Beschriften derselben, damit man im Umzugsstress auch alles wieder findet, dann die Schlepperei und der Stress beim Ausräumen in der neuen Wohnung sind nur wenige Stationen eines Umzugs. Man plant schon Tage im Vorfeld, wie der Ablauf sein sollte und dann – kommt alles ganz anders als man denkt!

Am Tag des Umzugs herrscht totales Chaos. Man fängt überall etwas anderes an und irgendwie wird man das Gefühl nicht los, nicht weiter zu kommen und niemals fertig zu werden. Der eigene Magen knurrt, auch die Umzugshelfer haben Hunger und man kann nichts kochen, weil die Küche noch nicht steht und die Helfer sind es auch schon so langsam aber sicher Leid!

Dann kann man wirklich von Glück sprechen, wenn man dann einen schönen Esstisch mit Stühlen hat, an dem man ein kleines Verschnaufpäuschen einlegen kann. Zumal man den Tisch auch gleich als Ablage nutzen kann für allem, was man in dieser Situation lieber nicht verlegen sollte, wie zum Beispiel kleine Schrauben, Schraubenzieher oder den Akkubohrer. Auch die Kaffeemaschine findet hier vorübergehend einen guten Platz, so dass ein frisch gebrühter Kaffee den Umzugshelfern die Pausen versüßt. Mettbrötchen auf Papptellern gereicht stärken die Mannschaft, die rund um den Tisch Platz nehmen kann und nicht im Stehen essen muss, so dass anschließend auch die restlichen Schränke voller Elan aufgebaut werden können! Bei meinem letzten Umzug im Februar 2011 war der Esstisch das erste, was bei mir stand.

Überhaupt ist es einfach schöner, auch inmitten von Kartons und Umzugschaos mit allen lieben Helfern um einen Tisch zu sitzen, sich zu unterhalten und über so manche ungewollten Scherbe beim Umzug zu lachen!

Wohnzimmer einrichten – schwerpunkte schaffen

posted on September 6, 2011 in Wohnzimmer

Will man ein Wohnzimmer einrichten, steht man oft vor einer großen Aufgabe, da es wirklich unzählige Möglichkeiten gibt, wie man ein Wohnzimmer einrichten kann. Selten hat man die Gelegenheit ein ganzes Wohnzimmer neu zu gestalten, oft wird ein Wohnzimmer erst nach und nach neu eingerichtet bzw. die Möbel über eine längere Zeit eins nach dem anderen ausgetauscht. Gewisse Vorgaben sind zudem durch Beleuchtung und Steckdosen gegeben, sodass man nicht gleich mit der absoluten Orientierungslosigkeit zu kämpfen hat.
Beim Wohnzimmer einrichten sollte man sich zuallererst überlegen, welchen Nutzen der Raum haben soll. Wird er zum Heimkino, zur Leseoase oder zum Gesprächzentrum? In vielen Fällen dient das Wohnzimmer auch zum Essen, die Grenze zum Esszimmer ist fließend. Wohnzimmer einrichten bedeutet häufig, Möbel anzuordnen und zu gruppieren. Dabei kann man zu den Funktionen passende Schwerpunkte setzen. Zum Fernsehen eignet sich beispielsweise Eine Couchecke mit ungetrübtem Blick auf den Schirm. Hat man einen Kamin, wird der oft zum Zentrum der Aufmerksamkeit und Sessel sind ihm zugewandt.
Die Couch ist oft der zentrale Punkt, doch ob man sie auch freistehend im Raum anordnen kann, kommt auf die Platzverhältnisse an und ob das Sofa denn auch von hinten ansehnlich ist. Damit kann man das Wohnzimmer so einrichten, dass eine natürliche Trennung der Bereiche geschaffen wird und trotzdem noch eine offene Atmosphäre herrscht. Doch es gibt noch zahlreiche andere interessante Punkte, die zum Thema „ Wohnzimmer einrichten“ gehören…

Wohnzimmer Tische – Welches Material

posted on September 4, 2011 in Wohnzimmer

Wohnzimmer Tische sind neben großen Sofas und besonderen Sesseln meist der zentrale Blickfang im Zuhause. Meistens müssen Wohnzimmer Tische auch als Esstische herhalten, doch auch für Kaffeekränzchen oder zum Spielen von Karten- und Brettspielen werden sie benutzt. Die Anforderungen an Wohnzimmer Tische sind deshalb nicht sehr hoch, eine gewisse Beständigkeit, besonders gegen Lebensmittelflecken ist aber sinnvoll.

Keine schönen Wohnzimmer ohne schöne Tische
Bei der Gestaltung des Wohnzimmers dürfen die passenden Wohnzimmer Tische natürlich nicht fehlen. Allseits beliebt ist Holz als Grundmaterial. Besonders Wohnzimmer Tische aus dunklem Holz und exotische Holzsorten (z.B. aus Asien) liegen hoch im Kurs. Wer etwas ganz Besonderes möchte, schafft sich einen Wohnzimmer Tisch aus hochwertig wiederaufbereitetem Holz aus. So kann man sich immer daran erfreuen, dass es sich früher einmal um das Material eines Schrankes oder dergleichen gehandelt hat.
Ein anderes beliebtes Material für Wohnzimmer Tische ist Glas. Es verleiht dem Wohnzimmer einen Hauch von Leichtigkeit, bedeutet aber oft auch einen großen Reinigungsaufwand, da man schon die geringsten Schmierflecken erkennt. Auch gegenüber Kratzern Wohnzimmer Tische aus Glas überaus empfindlich, während man sie beim Holz kaum sieht oder sie ihm gegebenenfalls sogar mehr Charakter verleihen. Eine gute Standardalternative sind auch Wohnzimmer Tische aus MDF-Platten: in weiß passen sie in nahezu jedes Wohnzimmer und sind dabei noch so spielend leicht abzuwischen wie Plastik Tische.

Wohnzimmermöbel Design – stilistische Überlegungen

posted on September 2, 2011 in Allgemeines,Wohnzimmer

Bei einem Wohnzimmermöbel Design bleiben oder verschiedene Stile mischen? Das ist eine Frage, die sich zahlreiche Menschen stellen. Denn im Zuge der Retro-Welle sind besonders viele Wohnzimmermöbel Designs der Vergangenheit wieder aufgetaucht. Nachdem nur die Wenigsten aber eine komplette Vintage-Einrichtung haben, treffen die Möbel gezwungenermaßen auf ein anderes Wohnzimmermöbel Design. Egal ob man sich für ein durchgängiges Wohnzimmermöbel Design entscheidet oder mischt, beides kann seine Reize haben.
Hochburgen in Sachen Wohnzimmermöbel Design sind vor allem Italien und Skandinavien. Und dabei denke ich nicht nur an das große blau-gelbe Möbelhaus. Zahlreiche Designer aus aller Welt kreieren für italienische, dänische, schwedische, finnische, aber auch holländische und deutsche Hersteller spannende Einrichtungsgegenstände. Dank einem solchen Wohnzimmermöbel Design kann man aus dem Aufenthaltsraum ein bewohnbares Kunstwerk machen.
Stühle sind zum Beispiel längst nicht mehr nur Sitzflächen auf vier Beinen, sondern eine der beliebtesten Disziplinen für kreatives Design. Und auch das Sofa, häufig das Herzstück das Raums, unterläuft aufregendem Wohnzimmermöbel Design. Farben und ungewöhliche Formen nehmen Einzug ins Wohnzimmermöbel Design. So kann die gemütliche Sitz- und Liegegelegenheit zugleich ein ästhetisch ansprechendes Objekt werden. Der Fernseher ist aus vielen Wohnzimmern nicht mehr wegzudenken und ist auch schon zum Wohnzimmermöbel mit Design-Anforderungen geworden. So weitet sich das Wohnzimmermöbel Design im Zuhause aus…

Bei einem Wohnzimmermöbel Design bleiben oder verschiedene Stile mischen? Das ist eine Frage, die sich zahlreiche Menschen stellen. Denn im Zuge der Retro-Welle sind besonders viele Wohnzimmermöbel Designs der Vergangenheit wieder aufgetaucht. Nachdem nur die Wenigsten aber eine komplette Vintage-Einrichtung haben, treffen die Möbel gezwungenermaßen auf ein anderes Wohnzimmermöbel Design. Egal ob man sich für ein durchgängiges Wohnzimmermöbel Design entscheidet oder mischt, beides kann seine Reize haben.

Hochburgen in Sachen Wohnzimmermöbel Design sind vor allem Italien und Skandinavien. Und dabei denke ich nicht nur an das große blau-gelbe Möbelhaus. Zahlreiche Designer aus aller Welt kreieren für italienische, dänische, schwedische, finnische, aber auch holländische und deutsche Hersteller spannende Einrichtungsgegenstände. Dank einem solchen Wohnzimmermöbel Design kann man aus dem Aufenthaltsraum ein bewohnbares Kunstwerk machen.

Stühle sind zum Beispiel längst nicht mehr nur Sitzflächen auf vier Beinen, sondern eine der beliebtesten Disziplinen für kreatives Design. Und auch das Sofa, häufig das Herzstück das Raums, unterläuft aufregendem Wohnzimmermöbel Design. Farben und ungewöhliche Formen nehmen Einzug ins Wohnzimmermöbel Design. So kann die gemütliche Sitz- und Liegegelegenheit zugleich ein ästhetisch ansprechendes Objekt werden. Der Fernseher ist aus vielen Wohnzimmern nicht mehr wegzudenken und ist auch schon zum Wohnzimmermöbel mit Design-Anforderungen geworden. So weitet sich das Wohnzimmermöbel Design im Zuhause aus…

Wohnzimmer Möbel – eine schwierige Aufgabe

posted on August 31, 2011 in Wohnzimmer

Wohnzimmer Möbel müssen zahlreiche Anforderungen erfüllen. Zum Einen sollen sie natürlich einer Funktion dienen. Der Tisch muss vermutlich genügend Platz bieten, um dort essen zu können. Die Stühle brauchen die dazu passende Höhe. Und das Sofa, für manche das wichtigste Stück der Wohnzimmer Möbel, sollte so gemütlich sein, sodass man sich darauf auch mal stundenlang zum Lesen legen kann. Selbstverständlich hängen die Anforderungen an Wohnzimmer Möbel wie so oft größtenteils mit den Bewohnern zusammen. Je nach deren Anzahl bedarf es mehrerer Stühle und einer großen Eckcouch. Größe, Form und Position der Couch sind auch wichtig für eine der weitverbreitetesten Arten, sich die Zeit zu vertreiben: Fernsehen. Doch zu den Anforderungen an Wohnzimmer Möbel zählt auch ein ansprechendes Design, schließlich muss man sie täglich sehen. Spätestens seit dem Hype um „Deutschlands häufigstes Wohnzimmer“, haben auch viele Bundesbürger den Wunsch nach individuellerem Wohnen. Dazu gehören natürlich auch die passenden Wohnzimmer Möbel. Diese können zwar selten komplett einzigartig sein, aber zumindest kann sich mit besonderen Wohnzimmer Möbel vom Rest absetzen und Gäste beeindrucken. Und oft gibt ja auch Möglichkeiten, Wohnzimmer Möbel selbst noch umzugestalten, sodass sie doch noch Unikate werden. Das ist selbst bei den enorm weitverbreiteten Wohnzimmer Möbel von IKEA machbar, wie die Gruppe der IKEA Hackers zeigt.

Weiter »